"Poros" von Händel: Krieg und Verführung an der Komischen Oper in Berlin

Ab dem 16. März 2019 wird an der Komischen Oper in Berlin die Barockoper „Poros“ von Georg Friedrich Händel aufgeführt. Dabei wurde ich mit der musikalischen Leitung des Orchesters betraut. Die Vorlage zu Händels 1731 uraufgeführtem Werk entstammt der Feder des berühmtesten Librettisten der Operngeschichte: Pietro Metastasio. Gleich sechs verschiedene Komponisten nahmen sich zu Beginn des 18. Jahrhunderts dieses Werkes an, das eine Episode aus dem Indienfeldzug des antiken Eroberers Alexander des Großen erzählt. Händels Bearbeitung des Stoffes entwickelt die Konflikte in einem Kammerspiel, dessen aufwühlende und berührende Musik Ton für Ton von größter Theaterleidenschaft und Menschenkenntnis durchdrungen ist. (Quelle: Komische Oper Berlin)

Spieltage:
16. März 2019 – Premiere (ausverkauft)
29. März 2019
13. April 2019
20. April 2019
04. Mai 2019
25. Juni 2019

Tickets findet ihr hier.
Mehr Informationen zum Kammerspiel und zur Besetzung finden sich auf der Webseite der Komischen Oper.